Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sicher und umweltbewusst im Klettergarten
DAV-Kletterschein Outdoor (Fels)

Termine: Je nach Anmeldungen und
Absprache
Draußen ist anders: Die meisten Kletterer
beginnen den vertikalen Sport an einer
künstlichen Kletterwand. Wenn es später
von der Halle an den Fels geht, wird das
Klettern facettenreicher, die Sicherungssituation
anspruchsvoller und es gilt zusätzlich,
ökologische Aspekte zu beachten.
• In den Lebensräumen am und um den
Fels finden sich seltene Tier- und Pflanzenarten.
Rücksichtsvolles Verhalten, Nutzungsregelungen
und zeitlich befristete
Sperrungen schützen diesen Lebensraum
und ermöglichen ein Miteinander
von Klettern und Naturschutz.
• In vielen Gebieten bestehen regionale
Klettertraditionen, denen es mit Respekt
zu begegnen gilt.
• An jeder Wand herrschen andere Bedingungen.
Zusätzliche Sicherungstechniken
sind notwendig.
• Der Fels ist kein gewartetes Sportgerät.
Jede Route erfordert einen Risikocheck.
Ziel des Outdoor-Kletterscheins ist es, Indoor-
Kletterer hinsichtlich Ökologie und
Sicherheit zu sensibilisieren und praktisch
auszubilden. Die Lerninhalte sind auf
bohrhakengesicherte Einseillängenrouten
im Klettergarten ausgelegt. Keile, Cams
und Klettereien mit alpinerem Charakter
werden nicht behandelt. Mobile Sicherungsmittel
können jedoch auch im Klettergarten
erforderlich sein. Ihre sichere
Verwendung setzt Erfahrung voraus und
wird am besten in weiterführenden Kursen
erlernt.
Teilnahmevoraussetzung: DAV-Kletterschein
Vorstieg bzw. entsprechende Vorerfahrung
in der Halle (5.-6. Grad UIAA)
Teilnehmerzahl: mindestens 4,
maximal 6 Teilnehmer
Kursdauer: 2,5 Tage,
1. Tag: Theorie und Übung in der Halle/
2. Tag: Übung im Fels/ 3. Tag: Übung und
Kletterscheinabnahme

Anmeldung:
Sektionsgeschäftsstelle
info@dav-hochwald.de,
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18
Info:
Dirk-Thomas Rauber (Trainer C Sportklettern,
Indoor, Outdoor und Trad
Climbing) dt.rauber@dav-hochwald.de


Vom Toprope- zum Vorstieg-Klettern in der Halle

Termine: je nach Zahl der Anmeldungen
Veranstaltungsort: DAV-Kletterzentum
Hochwald, Wadern
In der Halle erlernt ihr die Grundlagen für
das selbständige Vorstieg-Klettern, die
Verbesserung der Klettertechnik und die
Sicherungstechnik beim Klettern in der
Kletterhalle.
Kursinhalte sind u.a.: kurze Wiederholung
des Toprope-Kletterns, Expressen klippen,
Vorstieg in bekannten Routen und das Sichern
im Vorstieg mit halbautomatischem
Sicherungsgerät.
Voraussetzung für den Kurs: Selbständiges
Klettern in der Halle im Toprope.
Benötigte Ausrüstung: bequeme Sportkleidung,
Klettergurt (Hüftgurt), ein Sicherungsgerät,
bevorzugt Mega Jul, und Kletterschuhe,
wenn vorhanden.
Dieser Kurs gilt auch als Trainings- und Vorbereitungskurs
für die Prüfung des DAVKletterscheins
Vorstieg.

Anmeldung: an der Theke im DAVKletterzentrum
Hochwald oder unter
kletterzentrum@dav-hochwald.de
Tel. 0 68 71 / 9 20 74 95


Technikworkshop Klettern und Bouldern

Termine: 1. und 4. Quartal 2021
nach Absprache.
Ort: DAV-Kletterzentrum Hochwald
Neben Kraft, mentaler Stärke und Beweglichkeit
ist die Technik beim Klettern und
Bouldern einer der wichtigsten Einflussfaktoren.
Die sogenannte Standardbewegung
hat sich beim Klettern als derzeit gültiges
Technikleitbild durchgesetzt und ist in ihren
Varianten für Kletterer aller Könnensstufen
relevant. In diesem Workshop werden
Basiselemente der Standardbewegung
an unterschiedlichen Wandneigungen vermittelt,
wie auch Tritt- und Grifftechniken
und das kraftsparende Klettern. Grundlagen
wie Regeln, Aufwärmen, Abspringen,
Taktik- und Trainingstipps kommen ebenfalls
nicht zu kurz. Frei nach dem Motto
„Kletterstil vor Schwierigkeit“ wird in relativ
leichten Bouldern und Routen geübt.
Der Kurs richtet sich an Anfänger und leicht
fortgeschrittene Kletterer und Boulderer
von 10-99 Jahren.
Voraussetzung: Sicherungskönnen Toprope,
Grundkenntnisse Vorstieg sind von
Vorteil
Dauer: 2x4 Zeitstunden
Teilnehmer: ca. 6
Info: Dirk-Thomas Rauber
(Trainer C Sportklettern),
dt.rauber@dav-hochwald.de

Anmeldung: Sektionsgeschäftsstelle
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18


Alpinkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger in drei Teilen
Bergwandern und Bergsteigen

(Anmeldung und Teilnahme an nur einem
Ausbildungsteil ist auch möglich!)
Bergwandern und Bergsteigen sind Sportarten,
die richtig ausgeführt werden müssen.
Wer seine Bergtour genussvoll erleben
will, muss, wie auch bei anderen Sportarten,
für ein ausreichendes Wissen und Können
sorgen.
Dieser Kurs soll helfen, sich gründlich auf
die bevorstehende Bergtour vorzubereiten,
alpinen Gefahren vorzubeugen und
sich innerhalb einer geführten Gruppe sicher
im Gebirge zu bewegen. Erfahrene
und gut ausgebildete Fachübungsleiter
geben euch das Rüstzeug für die nächste
Hochalpin-Tour. Bei diesem Kurs bieten wir
besonders dem Anfänger die Möglichkeit,
Kenntnisse zu erwerben.
Teil I: Knotenkunde,
Umgang mit dem Seil
und der Ausrüstung
Termin/Ort: Sa., 06. Februar 2021,
DAV-Kletterzentrum Hochwald,
Franz-Haas-Straße 8, Wadern
Bei Teil 1 wird ein besonderes Augenmerk
auf Knotenkunde und Ausrüstung
gelegt. Weiterhin geben wir wertvolle
Tipps und Anregungen für die alpine
Grundausstattung.
Teil II: Leichter Fels / Klettersteige.
Termin/Ort: Sa., 10. April 2021,
Kirner Dolomiten
Grundkenntnisse für den Fels: Wie verhalte
ich mich in den Felsen, wie werden Felsanstiege
sicher geklettert, wie sichere ich mich
an ausgesetzten Stellen? Sicheres Verhalten
auf Klettersteigen.
Teil III: Eis-und Gletscherkurs
Termin: Mo., 19., bis So., 25.07. 2021,
(siehe Touren- Ausbildungswoche),
Ort: Ötztaler Alpen
Stützpunkt: Braunschweiger Hütte
Wer an Eis- und Gletschertouren teilnehmen
möchte, muss über die Grundbegriffe
und Techniken verfügen. Im Rahmen
von Gletscher-Eistouren sowie
Gipfelbesteigungen wird naturecht geübt:
Abbremsen von Stürzen, Gehen in
Seilschaften auf Gletschern, Handhabung
von Pickel und Eisgeräten, Gehen mit
Steigeisen, Spaltenbergung, Setzen von
Sicherungspunkten im Firn und Eis.
Ausbilder (voraussichtlich): Jörg Conrath
FÜL-B.; Manfred Dillschneider FÜL-B.
Voraussetzungen: Vorkenntnisse Alpinkurs
Teil 1 und 2 sind zu empfehlen.
Kursziel: Vertraut machen mit der Sicherungstechnik
auf Gletschern und im Eis.

Anmeldung: Sektionsgeschäftsstelle,
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18

 

 

Kletterkurs Teil 1: Fels für Anfänger und Kinder bis 13 Jahre

Termin: Sa., 20. März 2021
Sektionshaus und Graue Eltz
Bei diesem Kurs bieten wir besonders Anfängern
und Kindern die Möglichkeit, ihrer Kletterfreude
sicher nachzugehen, vielfältige Erfahrung
zu sammeln und auch bei allem Spaß
nicht die Verantwortung und Sicherheit zu
vergessen. Ziel ist das Entdecken des Kletterns
als schönen und begeisternden Sport.
Voraussetzung:
Keine Vorkenntnisse, durchschnittliche
Sportlichkeit.
Kursziel:
Vertraut machen mit der Kletter- und Sicherungstechnik

Anmeldung/Info: Sektionsgeschäftsstelle,
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18
Kletterkurs Teil 1: Fels für Anfänger und Kinder bis 13 Jahre


Kletterkurs Teil 2 und 3: Fels für Anfänger und Kinder

Termine: Sa., 17., bis So., 18. April 2021
Kirner Dolomiten
Felsklettern und Sportklettern zählen heute
zu den attraktivsten Natursportarten.
Besonders die Entwicklung in den Klettergärten
der Mittelgebirge hat die Beliebtheit
des Felskletterns in der Öffentlichkeit
gefördert und Menschen aller Altersstufen
für diesen Sport begeistert. Ein Kletterer
muss sein Handwerk beherrschen. Um
Grundkenntnisse zu erlernen und Felsanstiege
sicher klettern zu können, empfiehlt
es sich in jedem Fall, einen Grundkurs Fels
zu belegen.
Kursziel: Vermitteln von Fertigkeiten und
Fähigkeiten der alpinen Technik, sicheres
Aufsteigen in einer Felsroute im 3-er bis
5-er Schwierigkeitsgrad.

Anmeldung/Info: Sektionsgeschäftsstelle,
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18


Sicherheitstraining „Fit für den Klettersteig“

Termin: So., 13. Juni 2021, ab 9:00 Uhr
an den Felsen der Kirner Dolomiten
Seid euch bewusst, dass es keinen Ersatz
für das Lernen und Üben in der Praxis gibt!
Ausrüstung kann bei der Geschäftsstelle
ausgeliehen werden!

Anmeldung/Info: Sektionsgeschäftsstelle,
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18


NEU: Sichern mit Halbautomaten beim Sportklettern

Der Deutsche Alpenverein
empfiehlt Halbautomaten
für die Sicherung
beim Sportklettern in
Kletterhallen und Klettergärten.
Sie bieten dort einen Sicherheitsvorteil
gegenüber dynamischen Sicherungsgeräten.
Diese Empfehlung, die
auf den Erkenntnissen der DAV-Sicherheitsforschung
basiert, wollen wir euch nicht
vorenthalten.
Das Sicherungs-Upgrade richtet sich an alle
Nutzer von HMS, Achter und Tube.
Inhalte: Sicherungstechnik in Toprope und
Vorstieg mit halbautomatischen Sicherungsgeräten.
Vorstellung und Einüben
der Handhabung von verschiedenen halbautomatischen
Sicherungsgeräten
Ausrüstung: eigenes Klettermaterial,
eigene Sicherungsgeräte
Kursgebühr: Für Mitglieder der DAVSektion
Hochwald ist der Kurs kostenfrei.
Termin: Freitags ca. 2-3 Std.
(je nach Anmeldung)

Anmeldung: an der Theke im DAV Kletterzentrum
Hochwald oder unter
kletterzentrum@dav-hochwald.de
Tel. 0 68 71 / 9 20 74 95
Der Kurs ist kein Einstiegskurs, sondern eine
Fortbildung für selbständige Kletterer!


Mehr Sicherheit in der Wand
Aktion „Sicher Klettern“ – der DAV-Kletterschein

Für mehr Sicherheit in Kletterhallen
startete der DAV
2005 die „Aktion Sicher Klettern“.
Herzstück sind die beiden
Kletterscheine „Toprope“
und „Vorstieg“. Sie
bauen aufeinander auf und sind ein Nachweis
für die erfolgreich absolvierte Ausbildung
zum sicheren Klettern und verantwortungsvollen
Sichern in der Kletterhalle. Die
Kletterscheine können im Anschluss an einen
entsprechenden Kurs im Rahmen einer
Prüfung erworben werden. Wir empfehlen,
einen Vorbereitungskurs „Klettern Fortgeschrittene
Indoor“ oder „Klettern Toprope
Indoor“ zu absolvieren.
Danach kann die Prüfung für den entsprechenden
Kletterschein „Kletterschein Toprope“
oder „Kletterschein Vorstieg“ abgelegt
werden.

Anmeldung: für Vorbereitungskurs
und
Prüfung im DAV-Kletterzentrum
Hochwald.


Kletterkurs für Einsteiger
an der Indoorwand

Dieser Kurs richtet sich an Anfänger bis
zum Grad 5.
Termine: je nach Anmeldungen
Kursinhalt: Ausrüstung, Anseil- und Sicherungstechnik,
Stürzen und Halten von
Stürzen, Klettertechniken „Toprope“.
Dieser Kurs schließt mit der Prüfung DAVKletterschein
„Toprope“ ab
Voraussetzungen:
Sportlichkeit und etwas Konditon
Teilnehmerzahl: max. 7 Personen/FÜL

Anmeldung: an der Theke im DAVKletterzentrum
Hochwald oder unter
kletterzentrum@dav-hochwald.de
Tel. 0 68 71 / 9 20 74 95


Kletterkurs für Fortgeschrittene
an der Indoorwand

Vor diesem Kurs solltest du einen Anfängerkurs
absolviert haben und über Klettertechnik
bis 5. Grad verfügen.
Termine: je nach Anmeldung
Kursinhalt: Sicherungslehre, sicheres Vorsteigen,
Routenabbau, Stürzen u. Halten
von Stürzen, kraftsparende Klettertechniken.

Anmeldung: an der Theke im DAVKletterzentrum
Hochwald oder unter
kletterzentrum@dav-hochwald.de
Tel. 0 68 71 / 9 20 74 95


Mountainbike-Technikkurs für Anfänger und Fortgeschrittene

Termine werden in regelmäßigen Abständen
bei Bedarf angeboten. Bitte in
der Geschäftsstelle vormerken lassen.
Bei der Anmeldung angeben, ob du
Anfänger- oder Fortgeschrittener bist,
dein Alter und die E-Mail Adresse!
Anfänger MTB-Kurs: sicheres und kontrolliertes
Mountainbiken für Anfänger
Fortgeschrittenen MTB-Kurs: Biken auf
Trails und ausgesetzten Wegen.
Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Fahrtechnik-
Kurse richten sich an Bikerinnen
und Biker, die Spaß am Radeln haben
und sich fahrtechnisch verbessern wollen.
Durchgeführt werden die Kurse von Moritz
Engel,Trainer C Mountainbike Guide und
Fahrtechniktrainer.
Gleichgewichtstraining, effektive Bremsund
Kurventechniken sowie die richtige
Haltung und Körperspannung werden auf
einem Technikparcours und auf dem Trail
im Wald verbessert und trainiert.

Anmeldung: Sektionsgeschäftsstelle
Tel. 0 68 71 / 9 20 94 18


Fortbildung und Erfahrungsaustausch für Ausbilder

Für alle Fachübungsleiter, Familiengruppenleiter,
Wanderleiter und
Jugendleiter
Termin: Mo., 25. Oktober 2021, 19:30 Uhr.
Bitte diesen Termin unbedingt vormerken!
Themen: Erfahrungsaustausch, Aktuelles,
Touren- und Ausbildungsplanung für 2022
Bitte beachten! Um die Gültigkeit der FÜLLizenz
zu verlängern, muss alle 3 Jahre die
Teilnahme an einer FÜL-Fortbildung nachgewiesen
werden. Die Rechtsschutzversicherung
ist nur bei gültiger Lizenz wirksam.